Meine Cousine Elif und ich II

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00353 515 73 20

Meine Cousine Elif und ich IIMeine Cousine Elif und ich (Teil 2)Als ihr Fuß endlich an meiner nassen Muschi angekommen war, konnte ich nicht mehr länger. Ich zog den Fuß an meinen Kitzler und begann ihn mir genüsslich an ihren Sohlen zu reiben. Ich musste lauthals aufstöhnen dabei. Elif führte meinen großen Zeh sogar komplett in ihre nasse Forte. Unser Spanner kam immer näher ans Fenster. Seine dicke Eichel pumpte schon richtig. Die Adern quollen sichtbar erregt stark hervor. Elif und ich fickten uns nun immer hemmungsloser mit den Füßen.„Steck ihn mir rein, los …“, stöhnte Elif laut. „Steck mir deinen Fuß in meine Fotze, bitte … Ahhhh … keine Angst, es passiert nichts. Ich bin keine Jungfrau mehr“, stöhnte Elif laut. Nun zog sie meinen Fuß fest an sich und ich schob ihn tief rein. „Jaaaaa … das ist es … das ist Geil …“, kam nun schwer atmend. Ich rieb mich dabei selbst wild an ihren Sohlen. Meine Spalte war so nass wie noch niemals zuvor. Was man auch an den schön nass glänzenden Sohlen von Elif erkennen konnte. Ich verlor nun mehr und mehr meine Hemmungen und fickte Elif nun richtig feste und tief mit meinem Fuß. kocaeli escort „Das ist so schön … niemals hätte ich gedacht das es …“, schnaufte ich. Plötzlich unterbrochen von unserem Spanner „Los fickt euch mit euren Füßen. Ich Spritz gleich … Ahhhh … ihr seid so geil … Fickt euch“, schrie er förmlich hervor. Elif, tat ihm den Gefallen und schob ihr Becken wild vor- und zurück. Sie fickte meinen Fuß so wild, als würde Sie einen Schwanz reiten. „Ahhhh … Du hast so geile Fick Füße … Wahnsinn … der absolute Hammer … so geiiiillllll …“, stöhnte sie und zog das Wort geil unendlich lange. Ihr Unterleib zuckte nun wild und Elif begann zu schreien. „Shit … jetzt … jetzt … ich komme …“, stöhnte sie und zog schnell meinen Fuß aus ihrer Muschi. Ihr Körper zitterte vor Erregung und ihr Unterleib bebte noch kurz nach. Ich versuchte mich weiter an ihren Sohlen zu reiben, doch hatte durch ihren Orgasmus große Schwierigkeiten. Ich lies also ab. „Nein, nimm ihn … nimm meinen Fuß … du sollst auch kommen“. Elif drehte sich nun auf den Bauch. Ich setzte mich auf Ihre Sohlen und rieb mich wild daran. „Geiler escort kocaeli Arsch Du Schlampe“, kam nun von unserem *Wichser*. „Willst Du spritzen?“, rief Elif raus. „Ja“, kam wie aus der Pistole geschossen. „Mach den Kofferraum auf“, kam im Befehlston von Elif. Es dauerte nur wenige Sekunden und die Lade sprang auf. „Was macht ihr da?“, fragte ich erschrocken und gleichzeitig geil. „Du Wichser, wichs deinen Schwanz. Spritzen aber erst wenn ich es sage. Du reibe deine Pussy schön an meinen Sohlen“. Elif wurde langsam zu einer Art Domina.Ich rieb mich immer schneller und fester an ihren zarten rosa Fußsohlen. „Ich will … ich will Spritzen … Ahhhh …“, schnaufte der *Wichser* schwer. „Nein!“, mit einem leichten Kick auf seinen Schwanz. „Erst wir und dann Du“. Ich wurde jetzt immer wilder und rieb meinen Kitzler an ihrem Fuß, wie noch nie zuvor. „Leck mich … ich … ich … scheiße ist das geil … ich komme …“. Aus mir kam eine richtige Fontäne meines Saftes geschossen. Ich schrie laut dabei auf. „Los, jetzt Spritz ab. Auf meinen Fuß“, kam jetzt von Elif. Nur Sekunden später merkte ich an meinem Arsch was warmes kocaeli escort bayan runterlaufen. Ich drehte meinen Kopf und sah einen Riesen Strahl aus seinem Schwanz schießen, der auch meinen Arsch traf. Er hörte gar nicht auf zu Spritzen. „Geil, schön warm dein Schwanz Saft“, heizte Elif ihn an. „Uhhhhh … ich habe noch nie so geil gespritzt …“, stöhnte er als die letzten Tropfen aus seinem Sack auf ihre Sohlen klatschen. Er zog die Hose hoch und wollte sich drehen und gehen. Doch Elif lies es so nicht zu. „Wo willst Du hin? Willst Du uns verarschen? Los, komme her und lecke die Scheisse ab. Sofort!“. Klar, streng und deutlich. „Was?“. „Nicht was, mach“. Er kniete sich hin und leckte angeekelt und irgendwie erregt seinen Saft von ihren Fußsohlen. Als er an meinen Arsch wollte, knallte ich ihm eine und beschimpfte ihn „Du Wurm, hat jemand gesagt Du sollst meinen Arsch lecken. Los, verpisse dich“, ich war erschrocken von mir selbst. Der *Wichser* drehte sich um und ging. Elif und ich lagen noch 5. Minuten im Auto, dann gingen wir zurück zur Hochzeit.Dort angekommen, ging ich zurück an meinen Platz und lies meinen Blick durch den Raum wandern. Plötzlich fiel mir ein junger Mann vier Tische weiter auf, der sich leicht schämend auf den Boden schaute. Es war unser *Wichser*. Ich grinste ihn an und ging dann gut „erholt“ Tanzen. Ein tolles Abenteuer an einem tollen Abend.

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00353 515 73 20